Breitensport  

   

   

   

 Bausenhagen gewinnt 3:1 gegen VFL Kamen 

Mit gemischten Gefühlen gingen die Schottschützlinge in das Spiel. Fehlten doch auf Grund von Gelb-Rot-Sperren und Verletzungen aus der Begegnung in Oberaden einige Stammspieler. Chille, Sonnenberg mit Elfer und Gruda entschieden die Partie für den SVB. Das Team festigt sich und hat einen excellenten Start in die Saison.

Ausgeglichene erste Halbzeit

Trainer Schott hatte auf Grund der Ausfälle an diesem Tag vermeintlich beschränkte Möglichkeiten, die er aber letztendlich optimal nutzte. In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams weitgehend. Die ganz großen Chancen blieben aus, die Abwehr des SVB stand, wie in den ersten Partien der Saison gut, das war in der letzten Saison nicht immer so. Am gefährlichsten Standards. 

Chille trifft per Kopf

In der 22. Minute das erste Ausrufezeichen. Nach Freistoß erzielte Chille den Führungstreffer für Bausenhagen. Lange sollte die Führung nicht halten. In der 33. Minute konnte nur noch mit Foul der Gegner gestoppt werden. Der Elfer wurde zum Ausgleich für Kamen verwandelt. Viel sollte sich nicht bis zum Halbzeitpfiff tun. 

Sonnenberg mit Elfer

Bausenhagen in der zweiten Hälfte mit leichter Überlegenheit beginnend, das auch bis zum Schlusspfiff durchziehend. Nachdem Bausenhagen nur mit Foul im 16er gestoppt werden konnte, gab es den 2. Elfer des Spiels. Sonnenberg verwandelte in der 50. zur nicht unverdienten Führung. 

Gruda zum 3:1

Bausenhagen kontrollierte das Spiel nun. Aus gesicherter Abwehr heraus setzte man Nadelstiche. Man stand sehr gut hinten, an Chancen für Kamen nichts nennenswertes. In der 80. Minute wechselte sich Trainer Schott auf Grund des Personalmangels noch einmal selbst ein. Das er es noch drauf hat zeigte er nach Zusammenspiel mit Gruda, der in der 87. Minute den Sieg unter Dach und Fach brachte.

 Fazit: Der SVB steht besser als in der vergangenen Saison. Sicher kein Offensivspektakel heute, aber man hat an Konstanz gewonnen. Gegen den Aufstiegsfavoriten VFL Kamen,Absteiger aus der Bezirksliga, der sich mit dem Grossteil des Bezirksligakaders des RW Unna verstärkt hat ein mehr als achtbares, nicht erwartetes Ergebnis in Anbetracht der Begleitumstände. Klasse! Weiter so!

Bericht heute aus 2. Hand 

Team: Wiggers, Littmann, Pfahl, Löcken, Hendriks, Wegener, Chille, Eisenblätter, Gruda, Hans, Sonnenberg, Horenkamp, Schott, Guth, Kliem

 

Trainerteam: Schott (Cheftrainer, Neuhaus, Vom Lehn

 

 

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok