Breitensport  

   

   

Kartenfestival am Römerberg 

Das die Karten beim Schiri locker sitzen wussten die Bausenhagener vorher. Nach neun gelben und zwei rot-gelben Karten, scheint das Wissen nicht bei jedem Akteur vorhanden gewesen zu sein.Mit dem Punkt ist man insgesamt zufrieden, mit Spielverlauf und eigenem Spiel weniger. Die Reserve gewinnt beim TuS Alte Heide mit 4:2.

 

Ausgeglichene Partie

Beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld. Chancen ergaben sich wenig, zumindest nicht die ganz zwingenden. Eine flotte Begegnung. Nach 20 Minuten ein grobes taktisches Foul an Hoffmann, der bereits seit einigen Wochen angeschlagen, nicht mehr weitermachen konnte. Bis zur Halbzeit ein relativ ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Bausenhagener.

 Gelb-Rot Festival

Hatte der eine oder andere Spieler bereits vor der Pause Gelb gesehen, sollte das sich nun multiplizieren. Von Bausenhagener Seite beherrschte man das schnelle Fallen und laute Schreien nicht, letztendlich wohl auch ein Faktor in diesem Spiel. Die letzten 20 Minuten dafür ein Paradebeispiel. Leider die Akteure des SVB hier nicht diszipliniert genug, auch bei anderer Meinung als der Schiri die Ruhe zu bewahren. Von aussen kam auch nicht unbedingt Ruhe ins Spiel. Der gelb-rot gefährdete Meng wurde durch den Trainer nach 67 Minuten zum eigenem Schutz vom Platz genommen. Eine dicke Chance für Sonnenberg, hier hatte sich Raffenberg links durchgesetzt, aber Sonnenberg konnte das Leder nicht kontrolliert unterbringen. Das Spiel nun immer zerfahrener. In der 83. Minute Neithart mit Gelb-Rot nach Meckern vom Platz. Zu allem Überfluß dann auch noch Raffenberg nur 1 Minute später vom Platz. Sicher hat er was gesagt, beleidigend war es nach Auffassung des Beobachters  ganz sicher nicht. Bausenhagen gegen in den Schlussminuten immer mehr drängende Oberadener brachte das Spiel über die Zeit. Turm in der Schlacht heute Markus Löcken, der eine blitzsaubere Partie hinlegte. 

Fazit: Gut der Punkt, gegen  ein junges, sicher nicht schlechtes Oberadener Team. Schlecht das in der nächsten Partie mit Sicherheit Neithart und Raffenberg zusehen müssen, ob Hoffmann antreten kann mehr als fraglich. Trainer Schott mit dem Punkt zufrieden, nicht mit der Unbeherrschtheit, aber auch dem Einsatz des einen oder anderen Akteurs.  Bei besonnenerer Spielweise wäre sicher mehr als ein Punkt drin gewesen. Wie immer aber auch nur die Meinung des Autors. 

SVB: Wiggers, Pfahl, Hans, Löcken, Hendriks, Hoffmann, Neithart,Meng, Gruda, Raffenberg, Sonnenberg, Eisenblatter, Wegener, Kliem,

Trainerteam: Schott (Cheftrainer), Neuhaus, Vom Lehn  

Reserve gewinnt in Alte Heide

Nachdem man letzte Woche dem Tabellenführer Oberaden den Zahn gezogen hat, gewinnt man auswärts beim TuS Alte Heide, ebenfalls ein aufstiegambitioniertes (Wortschöpfung des Autors) Team. Nach 3:0 Führung zur Halbzeit, lies man dem Gegner noch nach der Pause auf 2:3 herankommen. Dann machte man den Sack zu und gewinnt, doch eine kleine Überraschung der Böskeelf!

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok