Breitensport  

   

   

War mal wieder „nix“ !

Wie schon in den letzten Jahren ging der SVB mit einer Niederlage vom Mühlbach nach Hause. Mit dem Halbzeitpfiff kassierte man den 1. Treffer. Bereits kurz nach der Pause den zweiten. Hans, erzielte noch den Anschluss, in der 78 Minute erzielte der SSV das 3:1. Ein Spiel der verpassten Gelegenheiten.

SVB ohne etatmässigen Schlussmann

Der SVB begann ohne den etatmässigen Schlussmann Alves, da Wiggers in Urlaub musste Stürmer Chille ins Tor. Man hatte umgestellt, der rechte Verteidiger Littmann ging in den Angriff, für ihn rückte hinten Görler ein. Schmerzlich sollte der urlaubende Sonnenberg (24 Treffer) mal wieder vermisst werden. Beide Mannschaften neutralisierten sich zunächst, dann kam Bausenhagen besser in das Spiel, hatte mehr Spielanteile. Das Spiel aus der Abwehr nach vorne allerdings mit vielen Fehlpässen behaftet, bereits nach wenigen Minuten wurde von einigen Akteuren des SVB  viel lamentiert. Nennenswerte Chancen hatte der SVB mit einem Lattentreffer, der freigespielte Neithart, etwas zu zentral gezielt am gegnerischem Keeper. Fast mit dem Halbzeitpfiff das 0:1. Zu kurze Abwehr zum Gegner, den Torschuß konnte Chille noch abwehren, der Nachschuß saß. 

Zweite Halbzeit mit schnellem 0:2

Die zweite Halbzeit versuchte man sofort auf den Ausgleich zu gehen. Sollte nicht klappen. Im Gegenteil , in der 50. Minute kleine Unkonzentriertheit hinten, der SSV kühl zum 2:0. Fast im Gegenzug hätte Bausenhagen den Anschluß erzielen können. Man machte nun Druck. Chille hielt gut in einer 1:1 Sitzation. 

Hans zum 1:2

In der 54. schien man auf dem richtigem Weg. Neithart lief seinem Gegenspieler auf der rechten Seite davorn. Wechsel auf die andere Seite, der mitgelaufene Hans vom Strafraumeck zum Anschluß. Bausenhagen weiter im Vorwärtsgang, aber so richtig funktionierte das nicht. Mitte der zweiten Halbzeit verletzte sich Hoffmann, könnte länger dauern. Bausenhagen stellte um. Ein weiterer Lattentreffer für den SVB, aber auch Mühlhausen hatte Konterchancen. In der 78. Minute die Entscheidung, der SSV spielte kühl einen Konter aus und es stand 1:3. Bausenhagen bemühte sich bis zum Schlusspfiff, aber es sollte ein „gebrauchter“ Tag für den SVB sein. 

Fazit: Sicher fehlten der eine oder andere, aber es klappte nicht so gut wie man sich das vorgestellt hatte. Dazu heute viele Fehlpässe, die Konzentration bei einigen vielleicht nicht so hoch wie nötig. Mühlhausen wesentlich effektiver im Ausnutzen der eigenen Chancen.  Es fehlte der letzte „Tick“ um hier erfolgreich zu sein.

SVB: Chille, Görler, Pfahl, Löcken, Hendriks, Hoffmann, Neithart, Meng, Hans, Raffenberg, Littmann,

 Trainer- und Betreuerteam: Raffenberg, Neuhaus, Kliem       

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen