Breitensport  

   

   

Geglückte Saisonpremiere 

Zufrieden mit dem Auswärtssieg, noch nicht zufrieden mit dem eigenem Spiel reiste das Team mit den Betreuern zurück nach Bausenhagen. Die erste Halbzeit mit guten Ansätzen, lief in der zweiten Halbzeit in einer mässigen Partie wenig. Neithart mit Freistoss sorgte fünf Minuten vor dem Ende für ein Happy End . Der Gegner hatte zwei hochkarätige Chancen in der zweiten Hälfte, ohne zu brillieren, insgesamt ein etwas glücklicher Sieg.

Bausenhagen beginnt gut

Von den Strapazen des Dienstagsspiels gegen den Westfalenligisten aus Holzwickede schien man sich gut erholt zu haben. Man bestimmte das Spiel in den ersten 25 Minuten. Franke verzog eine Großchance, Die Kombinationen klappten. Dann verflachte das Spiel, man neutralisierte sich. Vor den Toren tat sich wenig. Beide Abwehrreihen ließen nichts mehr zu.

2. Hälfte mäßig

In einem in der zweiten Hälfte nicht besonders gutem Spiel hatten beide Teams gleiche Spielanteile. Bei den Oberadenern, zwar auch bei langen Bällen eher zufällig, wurden zwei Großchancen vergeben, was sich letztendlich rächen sollte.Ansonsten plätscherte das Spiel so vor sich hin. Das sonst so gefährliche Flügelspiel lahmte, die Laufbereitschaft nicht bei allen Akteuren von der Palz bei 100 %.

Neithart mit Freistoß zum Sieg

Als alles sich mit einem 0:0 angefreundet hatte, die Bausenhagener hätten nach dem Spielverlauf damit zufrieden sein müssen, wurde Raffenberg an der Strafraumgrenze gelegt. Mit platziertem Schuß, halbhoch schlug der Ball unhaltbar links ein, lochte Neithart zum Sieg 5 Minuten vor dem Abpfiff ein. In den letzten 5 Minuten brannte nichts mehr an, der Saisonstart geglückt.

Fazit: Mit dem Ergebnis ist man hoch zufrieden. Mit der Spielweise waren die Trainer noch nicht einverstanden. Nach dem schwerem ,guten Spiel gegen Holzwickede in der Woche musste man aber auch vielleicht dafür den Tribut zahlen. Aber der Sieg zählt. Nächste Woche hat man spielfrei, wird aber zum 60jährigem Jubiläum des Vereins auf der Alm ein Freundschaftsspiel haben. Zum nächstem Meisterschaftspiel werden auch die noch fehlenden, in der Vorbereitung sehr viel versprechenden „jungen Wilden“, hoffentlich der noch verletzte Meng, sowie Hendriks und Hans (beide kamen an diesem Wochenende aus dem Urlaub) voll einsatzfähig sein. Mit anderen Worten „alles im grünem Bereich“.

SVB: Wiggers, Bitterschulte, Löcken, M. Wegener, Franke, Neithart, Hoffmann, Raffenberg, Chille, Sonnenberg, Horenkamp, Hendriks, Hans, C. Wegener

 

Trainer- und Betreuerteam: Raffenberg, Neuhaus, Vom Lehn, Horenkamp, Kliem

 

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok