Fußball  

   

Breitensport  

   

   

   

SVB verliert beide Derbys 

Beide Teams verloren die Spiele gegen den Ortsrivalen Frömern. Während die Reserve mit 2:3 nur knapp unterlag, kassierte die 1. eine deftige 1:5 Niederlage, auf Grund der miserablen 1. Halbzeit nicht unverdient, man lag da bereits 0:4 zurück. Zahlreiche Zuschauer hatten den Weg auf die Alm gefunden.  

 

Frühe Frömeraner Führung

Personell nicht optimal aufgestellt, wie seit Wochen,was aber keine Entschuldigung sein darf,  lief man schnell einem Rückstand hinterher. Nach der guten Leistung beim Spitzenreiter in der vergangenen Woche hatte man sich da doch mehr erhofft. Nach wenigen Minuten lag man mit 0:2 hinten, kassierte zum Schluss der ersten Halbzeit noch den 3. und 4. Gegentreffer. Sicher hatte man auch eigene Chancen, darunter  ein Abseitstreffer ( der SVB war anderer Meinung), aber gegen engagierte Frömeraner sollte das nicht reichen. Drei der vier Gegentreffer resultierten aus groben Schnitzern in der Defensivarbeit. Einige Spieler bekamen nie einen Zugriff auf den Gegenpart, wirkten an diesem Tag überfordert.  Dazu klappte das Passen mehr als mässig, die nötige Derbypräsenz, warum auch immer, nicht bei allen Spielern vorhanden. Dazu verletzte sich mit Pfahl ein weiterer Spieler in der Schlussminute der 1. Halbzeit beim 4. Gegentreffer, sah nicht gut aus. Hoffen wir das es sich harmloser heraus stellt als gesehen. 

Zweite Halbzeit ausgeglichen 

In der zweiten Halbzeit konnte man noch durch einen Treffer durch Erdmann nachbessern, kassierte aber noch einen Gegentreffer. Das Spiel war in der ersten Halbzeit gelaufen, die Kraft hier noch mal das Spiel zu drehen war nicht vorhanden. 

Fazit: Enttäuschte Zuschauer, im Derby hatte man doch mehr Gegenwehr erwartet. Klar ging  es hier nur noch um die Endplatzierung in der Tabelle, nach ganz oben wie nach ganz unten geht für beide Teams nicht mehr, etwas mehr Spiellaune hätte man sich schon gewünscht. Die mehr als angespannte Personalsituation anzuführen wäre zu einfach.

SVB: Wiggers, Görler, Eisenblätter, Hendriks, Horenkamp, Pfahl, Hans, Meng, Erdmann, Neithart, Chille, Löcken, Schott,Wegener

TrainerteamSchott, Neuhaus, Vom Lehn

 Reserve verliert in Schlussminute

Die Reserve lag lange 1:2 hinten, glich in den letzten 5 Minuten noch aus um in der Schlussminute noch einen Treffer zu kassieren. Etwas konzentrierter hätte man hier mehr erreichen können.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok