Fußball  

   

Breitensport  

   

   

   

SVB schlägt Wethmar 2:0

 

Wichtige drei Punkte für die Pälzer auf der gut besuchten Alm bei bestem Fußballwetter. Die Zuschauer sahen eine überlegen geführte Partie des SVB. Das 2:0 gibt den Spielverlauf ungenügend wieder. Gruda in der ersten, sowie Raffenberg in der zweiten Hälfte trafen zum hoch verdientem Sieg.

 

Bausenhagen sehr offensiv

Das Bausenhagener Spiel begann offensiv, was erfreulicherweise bis zum Spielende so bleiben sollte. Von Anfang an machte man Druck. Bereits in der 6. Minute eine hochkarätige Chance für Eisenblätter der am rechtem Pfosten scheiterte. Das Pälzer Spiel rollte. Schnelle Ballgewinne hinten und im Mittelfeld. Zügiges Spiel nach vorne. Etliche Möglichkeiten, die letzte Konsequenz aber fehlte. Der SVB aber immer am Drücker.

Gruda trifft

So sollte es bis zur 27. Minute dauern bis der längst fällige Treffer fiel. Ein Zuspiel über die letzte Reihe der Wethmarer, dann überlupfte Gruda den gegnerischen Keeper. Die Pälzer weiter auf den Ausbau der Führung drängend, aber ohne den letzten Abschluß der einfach nicht mehr bis zur Halbzeit kommen sollte. Die Zuschauer sahen eine überzeugende Vorstellung.

SVB im gleichem Stil

Ohne abzubauen das Team in die 2. Hälfte. Man drängte auf den zweiten Treffer. Chancen dafür hatte man reichlich. Aber wie in der ersten Hälfte fehlte das letzte Teilchen um hier zu vollstrecken. Man scheiterte immer wieder knapp, mal war beim letztem Pass ein Fuß dazwischen, mal nicht präzise genug, dann wieder zu spätes Abspiel. Anlauf auf Anlauf, man hielt den Druck permanent hoch. Letztendlich der Schlüssel zum Erfolg.

Raffenberg zum 2:0

In der 61. Minute war es dann soweit. Ein Zuspiel auf den außen stehenden Gruda, der dringt in den Strafraum ein und das präzise Zuspiel wurde von Raffenberg verwertet- Es folgten 10 Minuten mit etwas weniger Bausenhagener Druck und kleinen Konzentrationsfehlern. Lautstark brachte Keeper Wiggers hier wieder Schwung in die Partie und seine Vorderleute auf Kurs. Bis zum Abpfiff ergaben sich weitere Möglichkeiten, aber ein weiterer Treffer wollte nicht fallen.

Fazit: Wichtige Punkte gegen den Tabellennachbarn. Hoch verdienter Sieg, nie gefährdet. Einziges Manko die Chancenverwertung. Überaus positiv aber die Mannschaftsleistung und das offensiv aufgezogene Spiel in dem man über 90 Minuten sehr präsent war. Weiter so.

SVB: Wiggers, Görler, Pfahl, Löcken, Hendriks, Eisenblätter, Neithart, Hans, Gruda, Raffenberg, Wegener, Chille, Schott, Bartmann

 

Trainer- u. Betreuerteam: Schott, Neuhaus, Vom Lehn

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok