Fußball  

   

Breitensport  

   

   

SVB entthront Spitzenreiter Kamener SC

Trainer Schott reiste mit nahezu komplettem Kader an, keine Selbstverständlichkeit in dieser Saison. Die Vorzeichen klar, beim Tabellenersten, der durch seine hohen Siege aufhorchen lies, letzte Woche die erste Niederlage kassierte, wollte man was Zählbares mitnehmen. Sollte gelingen, gegen den spielstarken Gegner gelang Gruda in der zweiten Halbzeit ein Doppelpack, der SVB nun auf Platz 4. Die Reserve verlor gegen die II. der Kamener.

 

Abtasten in den ersten Minuten

Beide Teams begannen vorsichtig, man tastete sich ab. Der Plan Löcken gegen den spielstarken Goalgetter des Gegners direkt spielen zu lassen,den nominalen Sechser  Hoffmann dafür zurück zu ziehen sollte schnell zur Makulatur werden. Ein harmloses Foul von Löcken am Gegner. Dieser sich schreiend am Boden wälzend, die Hand hebend, lies schwerste Verletzung vermuten, die Folge gelb für unseren Spieler. Der Schiri rief nach den Betreuern, der Kamener winkte ab als die auf den Platz liefen, stand auf und grinste nach dem er dann kurz raus musste der Bausenhagener Bank hämisch lachend in die Gesichter. Ziel erreicht, den Gegner und dessen Konzept  durch gelb geschwächt. Will man nicht sehen, hat der gute Gegner auch nicht nötig. Bausenhagen stand hinten sehr gut, spielte gut heraus, lies dem Gegner nur Raum bis zum 16er, konterte gefährlich. Schrecksekunde als Wiggers einen Gegner nicht mehr regulär stoppen konnte. Elfer für Kamen. Den gut geschossenen Strafstoß hielt er aber sensationell.

Schott will mehr

Nach der Pause stellte der Trainer um, brachte Horenkamp für Löcken (gelb-rot gefährdet), der wanderte in die Innenverteidigung, Hoffmann nun wieder auf der 6, Gruda für Hans in die Offensive . Bausenhagen nun im Mittelfeld ballsicherer, weniger Ballverluste. Das der schon erwähnte Kamener (wir lachen nicht hämisch) nun wegen Nachtreten rot sah in der 54. Minute kam den Bausenhagener natürlich entgegen.

Gruda zum 1:0

Bausenhagen nun sehr kontrolliert. Gruda setzte sich auf der linken Seite durch und erzielte in der 64. Minute die nicht unverdiente Führung. Wenn man den Bausenhagenern etwas vorwerfen kann, das man in der Schlussphase gegen die sich aufbäumenden Kamener nicht den zweiten Treffer nachlegte. Die Chancen waren da. Kamen versuchte es nach vorne , aber Bausenhagen sehr kontrolliert hinten.Dem Gegner fiel nichts ein.

Gruda zum Doppelpack

In der 90. Minute die endgültige Entscheidung. Gegen nun völlig offene Kamener ein Konter den Gruda zur Entscheidung einlochen konnte. Sieg beim Spitzenreiter. Was will man mehr.

Fazit: Sieg beim Spitzenreiter. SVB auf Platz vier. Ein zufriedener Trainer Schott der rechtzeitig umstellte, das Team hat die Vorgaben erfüllt. Bei den Leistungen der letzten Wochen vermeidet der Autor es hier von einer Überraschung zu sprechen.

SVB: Wiggers, Löcken, Littmann, Hendriks, Wegener, Hoffmann, Hans, Neithart, Meng, Chille, Raffenberg, Horenkamp, Gruda, Schott

Trainer- und Betreuerteam: Schott (Cheftrainer), Neuhaus, Vom Lehn

Reserve verliert zu Hause 1:3 gegen Kamener SC II

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok