Fußball  

   

Breitensport  

   

   

Archivbild

1:1 gegen Langschede - "Zwote" gewinnt 10:0 in Afferde

Man war sich hinterher einig das man Punkte verschenkt hat im Derby. Der regennasse Rasen kam den Bausenhagern nicht unbedingt entgegen gegen sehr defensive Langscheder, aber der Gegner musste auch darauf spielen. Nach schnellem Rückstand glich Raffenberg aus. Der Gegner nach 60 Minuten in Unterzahl, verteidigte mit viel Kampf, holte einen Punkt auf der Alm. Die Reserve glänzte mit einem 10:0 Kantersieg beim SV Afferde II.

 

Unkonzentrierter Start der  Pälzer

Auf rutschigem Geläuf, der Platz nach der langen Trockenheit durch den Regen nicht griffig, fehlte in der Anfangsphase die Konzentration. Einen Abwehrfehler nutze Langschede zum überraschendem Führungstreffer nach 6 Minuten. Der Gegner stand sehr defensiv, das sollte die ganze Partie so bleiben.

Schneller Ausgleich Raffenberg

Raffenberg sorgte für den schnellen Ausgleich nach nur wenigen Sekunden (7.). Bausenhagen nun konzentriert bis vor den gegnerischen Strafraum. Hier sollte der letzte Pass aber nur viel zu selten ankommen. Bausenhagen mit vielen Ecken, aber der Führungstreffer sollte nicht gelingen.

Langschede ab 60. in Unterzahl

Nach der Pause sollte das so weiter gehen. Die gelben defensiv, die Pälzer überlegen, aber ein vernünftiger Abschluss sollte nicht gelingen. Langschede ab der 60. mit 10 Spielern nach Rot nun noch defensiver. Das sollte die Sache nicht einfacher machen. Man fand keine Lösungen. Diesen Riegel zu knacken sollte dem SVB bis zum Schlusspfiff nicht gelingen.

Fazit: Den locker möglichen Dreier hat der SVB selbst verpasst. Co Neuhaus vermisste das Spiel in die Spitze, zu ungenaue Pässe . Der gegnerische Trainer freute sich über einen glücklichen "dreckigen" Punkt, so die Aussage im Netz.

 

SVB: Peters, Hendriks, Littmann, Löcken, Eisenblätter, Meng, Neithart, Hans, Chille, Raffenberg, Sonnenberg, Hoffmann, Gruda, Schott

 

Trainerteam: Schott (Cheftrainer), Neuhaus, Vom Lehn

Archivbild

Reserve siegt 10:0 bei Afferde II

Julian Weber brachte den SVB in Führung- Im Verlaufe des Spiels ein weiterer Treffer von ihm, dazu vier Treffer von Kötterhenrich, es trafen noch Manz, Franke und Schimmel. Zur Pause führte man bereits 4:0, nach der Pause schraubte man das Ergebnis auf zweistellig. Hätte noch höher ausfallen können.

SVB: Hasis, Redeker, Pulter, Kliem, Struck, Weber, Reinold, Kötterheinrich, Neuhaus, Franke, Saul, Schimmerl, Bauer

 

Trainer: Boeske

Bericht aus Netzinformationen erstellt

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok