Fußball  

   

Breitensport  

   

   

 Rundum gelungener Saisonabschluß der SVB-Teams.

Erste gewinnt in Königsborn

Reserve gewinnt beim TSC Kamen III 

Die erste Herren gewann zum Saisonabschluß 2:1 in Königsborn. Etliche Bausenhagener Fans und Freunde waren nach Königsborn gereist bei schwülem, sehr heißem Wetter. Nach 0:1 in der ersten Halbzeit, vielen, vielen vergebenen hochkarätigen Chancen richteten es Hendriks und Littmann in den letzten 5 Minuten der Begegnung. Die Reserve gewann 4:2 gegen TSC Kamen III, muss aber nächste Woche noch mal zu Hause ran.

 

Bausenhagen mit „Rumpfteam

Ein überspitzter Ausdruck, hat der Kader doch auch in der Breite gute Qualität. Wollen wir also gar nicht aufzählen wer alles fehlte. Die Pälzer hatten von Anfang an mehr vom Spiel. Der KSV mit ganz sporadischen Kontern. Dann fing der Chancenteufel seinen ganzen Einfluss zu versprühen. Kaum zu zählen was Bausenhagen nun an besten Chancen versemmelte. 

0:1 nach Konter

Wie man es vermuten konnte, es sollte sich rächen das vergeben der Chancen. Was nicht heissen soll das die Pälzer nicht eine gute Partie lieferten. In der 32. Minute ein Konter, der KSV führte. Beim SVB das gleiche Spiel. Zügiges Überwinden des Mittelfeldes, aber das Tor blieb wie vernagelt. Weitere Hochkaräter wurden versemmelt. Ein Kopfball von Erdmann an den Querbalken.

 Bausenhagen weiter auf Angriff

Die Männer in der zweiten Halbzeit weiter auf Angriff gepolt. Ein Sturmlauf, mit wenig Erfolg. Da wurde das Tor aus guter Position verfehlt, da rettete der Torwart, da wurde ein Abwehrspieler des KSV auf der Linie angeschossen. Der Ball wollte nicht herein. Langsam schien man sich als Bausenhagener Fan damit abzufinden das der Ball nicht ins Tor wollte.Das Trainerteam brachte nun mit Kliem, Hendriks und Redeker frische Kräfte. Das aufziehende Gewitter unterbrach das Spiel in den letzten 15 Minuten. Nach 20 Minuten ging es aber weiter.

 Hendriks zum Ausgleich

In der 85. Minute, die Pälzer nach wie vor im höchstem Gang, ein klares  Handspiel im KSV-Strafraum. Hendriks übernahm die Verantwortung und glich aus. Jetzt Bausenhagen noch aggressiver. Der KSV verteidigte mit Mann und Maus, konnte seine Konter aber kaum noch ausspielen. 

Littmann zum Sieg

Nur drei Minuten später ein Scharmützel von Meng mit seinem Gegenspieler. Der noch mal aufgeputschte Meng setzte sich links durch, die Hereingabe drückte Littmann zum umjubeltem Siegtreffer ein. Es sollte hier nichts mehr anbrennen, der SVB ging sogar noch auf den 3. Treffer gegen stehend "KO" aussehende KSVer. Ein Spiel das bei der Witterung beiden Teams viel Kraft abverlangt hatte. 

 Noch auf dem Platz eine kleine Verabschiedung des als Trainer scheidenden Lars Raffenberg ,des langjährigen Spielers und Betreuers Horenkamp (beruflicher Ortswechsel), sowie von Manuel Bitterschulte (Verletzung). Man wird sich nicht aus den Augen verlieren.  

Fazit: Eine Willensleistung des Teams, die nötigen Umstellungen wurden gut umgesetzt. Das Team holte einen verdienten Sieg.

Kleines Saisonfazit: Überragende Leistung des  Teams als zweitbestes Team der Rückrunde. Nur einen Treffer weniger als der Spitzenreiter. Heiko Sonnenberg mit 26 Treffern Nr. 2 in der Torjägerliste. Viele junge Spieler kamen im Laufe der Saison zum Einsatz. Eine gelungene Saison.  

SVB: Wiggers, Littmann, Erdmann, Schulte, Raffenberg, Wegener, Chille, Meng, Schoof, Hendriks, Sonnenberg, Horenkamp, Redeker, Kliem

 Trainer- und Betreuerteam: Raffenberg, Neuhaus, Vom Lehn, Horenkamp, Kliem

 

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok