Fußball  

   

Breitensport  

   

   

SVB schlägt Cappenberg 5:2

Reserve kantert Alte Heide 8:0 aus 

Erfolgreiche Spiele der Teams an einem heißem Sommertag. Die erste gewann das Spiel gegen Cappenberg mit 5:2, steht nun auf Platz 6. Hendriks und Raffenberg trafen in der ersten Hälfte in einem von Bausenhagen engagiert geführtem Match. Cappenberg erzielte in Halbzeit zwei den Anschluss, aber Neithart und Hans zeigten mit jeweils einem Treffer das der SVB hier gewillt war zu siegen. Hendriks nach weiterem Gegentreffer zum 5:2, in einer durch Gewitter mit zwischenzeitlicher Unterbrechung guten Partie. Die Reserve bezwang Alte Heide mit 8:0 mehr als souverän.

 

Bausenhagen mit druckvollem Beginn

Bei schwülwarmer Witterung begann Bausenhagen sofort Druck auszuüben. Der spielstarke Gegner hatte wenig entgegen zu setzen in den Anfangsminuten. Die Abwehr des SVB sehr konzentriert, der Aufbau nach vorne planvoll phne Hektik. 

Hendriks erzielt Führung

Bereits nach 9 Minuten konnte Bausenhagen die Führung durch Innenverteidiger Hendriks  erzielen. Eine muntere Partie hatte sich entwickelt, in der Bausenhagen aber immer eine Antwort hatte. Durch die Bank sehr konzentriert, gegen einen Gegner der versuchte über Außen zum Erfolg zu kommen. Sowohl Littmann als auch Pfahl aber mit viel Herz und Laufbereitschaft die richtigen Lösungen. Im Mittelfeld wurde viel gearbeitet. 

Raffenberg zum 2:0

Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann bei dem druckvollem Spiel des SVB der nächste Treffer fallen sollte. Raffenberg traf, gut freigespielt vom Strafraumrand in der 23.  zur hochverdienten Führung. Weitere Möglichkeiten sollten sich ergeben. Bausenhagen das bessere Team, gegen eine Cappenberge Mannschaft die sich aber nie aufgeben sollte. 

Nach der Pause weiter hellwach

Bausenhagen nun auch nach der Pause im Vorwärtsgang. In der 53. dann aus dem Nichts das 1:2. Davon lies Bausenhagen sich aber wenig beirren. Der Gegner nun offener, aber der SVB weiter konzentriert und auf weitere Treffer bedacht. 

Neithart und Hans treffen

Neithart (58.) narrte nur 5 Minuten später zwei Gegner, lies dem gegnerischem Keeper aus der Distanz keine Chance. Der SVB weiter nach vorne spielend. Nach umstrittener Ecke schaltete Meng sehr schnell, bevor GW Cappenberg Ordnung hatte  führte er schnell  aus , der freistehende Hans nickte ein und es stand in der 63. Minute 4:1. Cappenberg hatte dann nach Foul im Strafraum mit Elfer die Chance zum 2:4, nutzte sie, dann kam der Regen.

Unterbrechung bei Gewitter

Es wurde dunkler und dunkler, ca. 15 Minuten vor Apfiff bat der Schiri bei einsetzendem Gewitter die Teams in die Kabinen. Leise Befürchtungen von Bausenhagener Seite das möglicherweise abgebrochen werden könnte. Nach gut 20 Minuten hatte der Wettergott aber ein Einsehen, die Begegnung konnte wieder angepfiffen werden. 

Hendriks setzt den Schlusspunkt

Gegen den nie aufsteckenden, guten Gegner setzte in der 86. Minute Hendriks mit seinem 2. Treffer den Schlusspunkt. Nicht ganz, den in den Schlußsekunden gab es einen weiteren Elfer gegen Bausenhagen, den Alves (Elfmeterkiller) aber halten konnte.  Die Zuschauer hatten eine unterhaltsame, gute Partie gesehen. 

Fazit: Bausenhagen nun auf Platz 6. In der Rückrundentabelle steht man auf Platz 3. Hatte man nach der Vorrunde kaum vermutet, die vielen Ausfälle sind aber nun Geschichte. Sehr engagierte Mannschaftsleistung und absolut verdienter Sieg gegen eine gute Cappenberger Mannschaft.

 SVB: Alves, Littmann, Pfahl, Hendriks, Hoffmann, Neithart, Hans, Chille, Raffenberg, Meng, Erdmann, Büddig, Görler, Redeker, Wegener

 Trainer- und Betreuerteam: Raffenberg, Neuhaus,  Vom Lehn,

 Reserve mit Kantersieg

Die Reserve spielte Alte Heide, die in der Tabelle direkt vor dem SVB standen an die Wand. Boeske, Struck und C. Weber mit jeweils Doppelpack, sowie Christophery und Kötterheinrich mit jeweils einem Treffer in mehr als überlegen geführter Begegnung. Es hätte auch locker zweistellig werden können. 

SVB: Butemann, Beuke, Nierhoff, Sommer, Reinhold, Julius, C.Weber, Kötterheinrich, Struck, Christophery, Boeske, Saus, Hasis, Bauer

 Trainer: Boeske     

 

 

   

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen