Fußball  

   

Breitensport  

   

   

Big Points in Hemmerde (Archivbild)

Es läuft beim SVB. Im 4. Spiel der Rückrunde (alle auswärts), holten die Pälzer auch drei Punkte in Hemmerde. Die Hemmerder hatten die erste Chance, dann aber hatte Bausenhagen das Spiel mehr und mehr im Griff. Meng und Sonnenberg machten in der zweiten Hälfte innerhalb von 5 Minuten alles klar. Gefühltes Heimspiel , mehr Bausenhagener als Einheimische am Platz.

Erste Chance für Hemmerde

Das erste Spiel auf Rasen in diesem Jahr. Nach zweimal Kunstrasen (Bergkamen, Bork) und sehr schlechtem Aschenplatz (Niederaden), nun in Hemmerde auf natürlichem Geläuf. Etliche Zuschauer aus Bausenhagen ließen das Spiel, nicht nur  fast, zu einem Heimspiel werden. Die erste Chance sollte aber Hemmerde haben, konnte sie nicht nutzen. Frühzeitig verletzte sich Schoof, mit Hans ging es weiter.  Im Laufe der ersten Halbzeit übernahmen die Grünen aber mehr und mehr die Spielkontrolle. Erste Chancen ergaben sich, insgesamt aber noch nicht so zwingend wie man es gerne gehabt hätte.

Meng nach Standard

Konzentriert kam der SVB wieder aufs Spielfeld. Man erhöhte den Druck. Zwangsläufig auch Standards und Ecken. Nach Ecke Neithart köpfte Meng in der 56. zur hochverdienten Führung ein. Bausenhagen weiter mit viel Elan.

 Sonnenberg zum 2:0 Endstand

Dauerscorer Sonnenberg erhöhte nur wenige Minuten später auf 2:0 in der 62. Minute. Der sprichwörtliche „Drops“ war gelutscht. Nun erspielten sich die Pälzer weitere Chancen. Man konnte aber das Ergebnis nicht weiter ausbauen. Spieler, Betreuer und einige Zuschauer saßen noch bis nach 19.oo Uhr vor der Hemmerder Turnhalle, der Zusammenhalt wie immer groß, nicht nur nach Siegen wie wir wissen.

 Fazit: Damit hat sich der SVB ein kleines Polster geschaffen. Die Mannschaft wirkt nach der Durststrecke in der Hinrunde gefestigt.Der 4. Sieg in Folge,  dazu wie die vorherigen auswärts, zeigt das man fast da ist wo man hinwollte vor der Saison. Kämpferisch und spielerisch passt es. Wieder mal eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung. Die Osterwoche wird noch einmal hart, geht es doch gegen Mannschaften die im oberem Drittel spielen. Aber man steht auf Platz 9 und hat noch einige Nachholspiele. Kein Grund zum zurück lehnen, aber man kann in Ruhe weiter arbeiten.

Bericht aus diversen Gründen auch heute aus zweiter Hand. 

SVB: Alves, Littmann, Pfahl, Löcken, Jan Hendriks, Hoffmann, Schoof, Raffenberg, Meng, Neithart, Sonnenberg, Hans, Wegener, Redeker, Wiggers

 Trainer- und Betreuerteam: Raffenberg, Neuhaus, Horenkamp, Kliem    

  

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen