Fußball  

   

Breitensport  

   

   

SVB gewinnt mit 6:1 gegen Billmerich  

Ein Witz über den man weder in Bausenhagen, geschweige denn in Billmerich lachen kann, das die Nachholbegegnung in Bergkamen angesetzt wurde. Das machte den Bausenhagenern wenig. In überlegen geführtem Spiel gewann man mit 6:1 (3:1). Sonnenberg mit 4 Treffern , sowie Neithart und Pfahl erzielten die Treffer. Ein höherer Sieg wäre möglich gewesen, gegen einen verunsicherten Gegner.

Die Ansetzung in Bergkamen wurde in beiden Lagern, mit Kopfschütteln, bereits in der Woche diskutiert. Beide Mannschaften , die wenige km auseinander liegen, in das eine halbe Stunde Fahrzeit entfernt liegende Bergkamen zur Nachholbegegnung zu schicken, nun ja. Für die Heimmannschaft , die ja im eigenem Stadion mit Bewirtung und Eintrittsgeldern ja auch die Unkosten deckt ein Verlustgeschäft. So kamen die Bergkamener in den Genuss einer von den Pälzern temporeich geführten Begegnung.  Sicher sieht man aber dort auch lieber die eigenen Teams am Ball.

 Bausenhagen sofort auf Temperatur

Unsere Grünen starteten leicht verändert. Die Personalsituation hat sich aber nach der Winterpause verbessert, vermisst werden allerdings nach wie vor  Hans, Chille, Wegener, alle verletzt  Hendriks verhindert. Von Anfang an machte man klar, das man hier gewinnen wollte. Angriff auf Angriff rollte auf das Gehäuse von Billmerich. Viele kleine Nickligkeiten von Billmericher Seite, etwas eher mal Gelb hätte nach Ansicht des Autors der Begegnung gut getan.So sollte es bis zur 25. Minute dauern bis Sonnenberg zur Führung traf. 

Sonnenberg und Neithart

Bis zur Pause blieb Bausenhagen am Drücker. Nur wenige Minuten später (31.) drückte der glänzend aufgelegte Sonnenberg zum 2:0 ein. Nur eine Minute später Neithart mit Nachschuss vom 16er zur klaren 3:0 Führung. Ein Abstimmungsfehler hinten der neu formierten Abwehr, dann in der 45. Minute zum Anschluss der Billmericher aus dem Nichts. Ernüchternd für die schon auf der Euphoriewelle schwebenden Pälzer, aber ein „hallo wach“ zur rechten Zeit. Versäumt hatte man aber auch die Torausbeute auszubauen, eine Vielzahl an Chancen wurde vergeben. Schoof wurde böse gefoult, versuchte es noch einmal ging aber kurz nach dem Anpfiff der 2. Hälfte.    

 Sonnenberg und Pfahl

Bausenhagen hielt den Druck hoch. Bereits in der 49. Minute erzielte Sonnenberg seinen 3. Treffer zum 4:1. Damit war der Zahn gezogen. Einen Neithartfreistoss an die Querlatte, wieder Sonnenberg (permanent genau da, wo sich ein Mittelstürmer befinden sollte) der am schnellsten reagierte und es stand nach 54 Minuten 5:1. Bausenhagen kontrollierte die Begegnung. Pfahl in der 69. Minute zum hoch verdientem 6:1 Endstand.    

Fazit: Die Höhe des Sieges hoch verdient. Man war die klar bessere Mannschaft. Die Abwehr stand gut, alle Mannschaftsteile arbeiteten gut, kein Ausfall im Team. Der noch nicht zu vielen Einsätzen gekommene Schulte absolvierte eine sehr souveräne Partie in der Innenverteidigung. Überbewerten darf man den Sieg gegen den Tabellenletzten natürlich auch nicht. Aber der Rückrundenstart ist gelungen.

SVB: Alves, Görler, Pfahl, Schulte, Raffenberg, Hoffmann, Neithart, Meng, Gruda, Schoof, Sonnenberg, Löcken, Erdmann, Redeker

Trainer- und Betreuerteam: Raffenberg, Neuhaus, Vom Lehn, Kliem, Horenkamp

 

 

 

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen