Fußball  

   

Breitensport  

   

   

   

SVB gewinnt 1:0 in Kaiserau

 Das es nicht einfach würde war den Trainern schon vor dem Spiel klar. Nach sehr mäßiger erster Halbzeit , zeigte das Team den nötigen Kampfgeist um in der zweiten Hälfte den 1:0 Sieg einzufahren. Nicht leicht, gegen einen zwar spielerisch unterlegenem, aber taktisch gut aufgestellten SuS Kaiserau.

 

SVB nicht agressiv genug

Der SVB startete zu passiv in das Spiel. Erst nach 10 Minuten begann man langsam sich auch mal in Richtung des Kaiserauer Gehäuses zu bewegen. Viele Abspielfehler, etliche Aktionen nicht energisch genug ausgespielt. Torchancen hatte Bausenhagen in der ersten Hälfte so gut wie keine. Die Kaiserauer, sicherlich mit den schlechteren Einzelspielern, spielten taktisch allerdings sehr klug. Man hielt die Positionen, stellte die Laufwege zu. Im Prinzip ein Spiel ohne Torchancen. Der SVB tat sich schwer eigenes Spiel zu entwickeln. 

 Nach der Halbzeit entwickelte SVB Kampfgeist

In der Halbzeitpause wurde noch einmal „Tacheles“ geredet. Wesentlich engagierter kamen die Pälzer aufs Feld. Man setzte den Gegner nun unter Druck. Schon geriet dieser ins Schwimmen. Der letzte Abschluss sollte aber auf sich warten lassen. Vellmer hatte nach Stellungsfehler im Kaiserauer Abwehrverbund eine große Chance, verzog knapp. Ein Kopfball von Chille wurde vom gutem gegnerischen Keeper glänzend gehalten, ebenso ein Schuss von Sonnenberg. Spielertrainer Raffenberg, heute nicht auf dem Feld, wechselte  Pfahl ein nach langer Verletzungszeit,  für den angeschlagenen Neidhart. Hans kam für Hendriks.

 Chille per Kopf

Florian Chille sollte es vorbehalten sein das goldene Tor zu erzielen. Mit Kopf erzielte er in der 78. Minute den verdienten Führungstreffer. Kaiserau machte nun auf, versuchte mehr Druck zu machen. Eine Flanke landete auf dem Querbalken, das war es aber auch an Chancen für die SuS. In der 84. Minute kam Jan Schmitz (aus der eigenen A -Jugend) zu seinem ersten Pflichtspiel für den SVB. Seinen guten Einstand hätte er fast noch mit einem Treffer gekrönt. Die etlichen Zuschauer aus Bausenhagen, die an diesem Abend den Weg nach Kaiserau nicht gescheut hatten konnten sich mit dem Team freuen. Nach zwei gelben Karten, sah ein weiterer Kaiserauer in den Schlußsekunden noch gelb-rot, der SVB diesmal kartenlos. 

 Fazit: Kein glanzvoller, aber ein wichtiger Sieg. Die Mannschaft zeigt in der 2. Hälfte Moral. Spielerisch war das heute nicht der Tag des Teams, aber die Trainer bemerkten treffend: „Es gibt halt auch schmutzige Siege“. Soll aber nicht heißen das der Sieg nicht verdient war. Der SVB ist nun seit 8 Spieltagen unbesiegt und ist auf den 5. Tabellenplatz vorgerückt.

 

SVB: Wiggers, Hendriks (75. Hans), Chille, Vellmer (84. Schmitz), Hoffmann, Sonnenberg, C. Wegener, M. Wegener, Löcken, Bitterschulte, Neidhart (73. Pfahl)   

Trainer- und Betreuerteam: Raffenberg, Neuhaus, Vom Lehn, Horenkamp       

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok