Login Form  

   

SVB verliert in letzter Minute 2:3

Reserve 3:4 gegen Tus Alte Heide 

Beide Teams verloren recht unglücklich  ihre Spiele am letztem Doppelspieltag auf der Alm. Gegen Cappenberg verlor die erste Mannschaft 2:3 mit einem Gegentreffer in den letzen Minuten. Zur Halbzeit lag man mit 1:2 hinten, vergab eigene gute Möglichkeiten. Die Reserve wollte nach Rückstand das Spiel drehen,  lief in Konter und verlor die Begegnung. 

 

Bausenhagen liegt früh zurück

Der SVB kam zäh in die Begegnung. Cappenberg hatte die ersten  Minuten mehr vom Spiel, kam über Außen ein ums andere Mal vor Wiggers Gehäuse. Nach Standard kassierte man in der 10 . Minute den ersten Gegentreffer. Die Pälzer nun wacher. 

Hoffmann zum Ausgleich

Bereits in der 13. Minute der erste schöne Angriff des SVB. Doppelpass Hans Raffenberg. Scharf von Raffenberg vors Tor. Der von Freund und Feind abprallende Ball wurde von Hoffmann eingelocht. Das Spiel des SVB gewann nun an Fahrt. Mehr und mehr übernahm man das Mittelfeld. Weitere Chancen ergaben sich, ohne allerdings zu Toren zu führen. 

Cappenberg zur Führung

In der 36. Minute , aus dem Nichts die erneute Führung für Cappenberg. Einige Unaufmerksamkeiten und die effektiven Grünschwarzen erzielten das 2:1. Bausenhagen nun mit mehreren Möglichkeiten. Der excellente Torwart holte eine Kopfball aus dem Knick, machte die Chancen des SVB alle. Alle Bemühungen sollten nicht erfolgreich sein. Optisch nach wie vor der SVB mit mehr Spielanteilen.

Raffenbergkopfball zum 2:2

Nach der Pause weiter leichtes Übergewicht für den SVB, mit Chancen zur Führung, die Cappenberger aber immer gefährlich. In der 56. Minute Standard nach Foul an Hoffmann für den SVB. Den Freistoß von Neithart  köpfte Raffenberg zum längst verdientem Ausgleich ein. Bausenhagen nun weiter auf Sieg spielend, gegen einen nach wie vor effizient  spielende Cappenberger Elf. 

90. Minute kalte Dusche

Bausenhagen hatte mehrere Chancen zur Führung. Die grösste hatte  Franke, der sich durchsetzte und den Ball kurz vor Spielschluss an den Pfosten knallte. Bei der Abwehraktion hatte sich ein Cappenberger schwer verletzt (Knie verdreht). Die lange Spielunterbrechung tat dem SVB nicht gut. In der 90. Minute erzielte Cappenberg den Siegtreffer. Da nützte auch ein mit vorrückender Wiggers bei eigener Ecke nichts mehr, die Niederlage war perfekt. 

Fazit: Ein Unentschieden wäre sicher verdient gewesen, aber so ist es nun mal, man gewinnt wenn man mehr Tore erzielt. Insgesamt eine sehr flotte und faire Begegnung die dem Tabellenstand beider Mannschaften entsprach. Manchmal fehlt halt das Quentchen Glück. Nächste Woche der Saisonabschluß beim TuS in Hemmerde. Der hat verloren und steht in dem Spiel mit dem Rücken zur Wand, während für den SVB die Saison so gut wie gelaufen ist seit etlichen Spieltagen. Hätte man sich anders gewünscht gegen den Nachbarn mit dem man ja in der JSG Palz Hellweg zusammen arbeitet im Jugendbereich. Wer den SVB kennt, weis das man keine Geschenke machen wird, sicherlich eine umkämpfte Begegnung.  

SVB. Wiggers, Görler, Hans, Hendriks, Löcken, Hoffmann, Neithart, CHille, Pfahl, Raffenberg, Sonnenberg, Meng, Franke 

Trainer- und Betreuerteam: Raffenberg, Neuhaus, Vom Lehn, Horenkamp, Kliem