Login Form  

   

Sieg gegen Tura Bergkamen

Gegen den Absteiger aus der Bezirksliga blieben die Punkte in Bausenhagen. In einem zum Teil zerfahrenem Match ging der Gegner in der 44. Minute vor dem Halbzeitpfiff in Führung. Nach druckvollem Beginn des Gegners, erzielten Meng, Sonnenberg und Struck die Treffer zum verdientem Arbeitssieg.

 

0:1 vor dem Halbzeitpfiff 

Bausenhagen begann bei nasskaltem unfreundlichem Wetter mit relativ defensiver Taktik. Bergkamen hatte mehr Ballbesitz, ohne aber entscheidend in den Bausenhagener Strafraum zu kommen. Die Distanzschüsse eher harmlos, hohe Bälle pflückte Tim Wiggers herunter. Gegen Ende der ersten Halbzeit kam Bausenhagen etwas besser ins Spiel. Nach fast einer halben Stunde die ersten Chancen für den SVB. Schoof und Sonnenberg verzogen, aber so richtig lief das Spiel nicht. Sehr viele Fehlpässe schon aus der eigenen Hälfte heraus. Die Spitzen des SVB versuchten Druck aufzubauen, aber dahinter wurde zu spät aufgerückt. Dadurch viele Ballgewinne im Mittelfeld für Bergkamener. Kurz vor der Pause gelang Bergkamen aus der Distanz die auf Grund der Spielanteile nicht unverdiente Führung. 

Tura beginnt stark – Meng erzielt Ausgleich 

Die Bergkamener begannen stark nach der Pause. Man setzte Bausenhagen unter Druck. Zwei Grosschancen, die das Verderben der Pälzer an diesem Tag hätten sein können,  wurden nicht genutzt. Die diesmal effektiven Pälzer machten es besser. In der 65. Minute setzte der mit großem Laufpensum glänzende Sonnenberg sich außen durch, vom 16er netzte Meng mit Flachschuss ein. Nun bekam Bausenhagen das Spiel besser in den Griff. 

Sonnenberg zum 2:1 

Nur 5 Minuten eine konfuse Saison nach Ecke von Bausenhagen. Über die flach hereingegebene Ecke sensten gefühlt 10 Spieler von Freund und Feind hinüber, nur Sonnenberg stand richtig und lochte ein. Das spielte nun den Bausenhagenern in die Karte. Man konnte aus gesicherter Defensive versuchen KOnter zu setzen.

 Struck mit Tor und roter Karte 

Bergkamen versuchte nun noch mal ins Spiel zu kommen. Bausenhagen verteidigte aber konsequent. Einen Konter schloss der herein gekommene Struck über den schwachen gegnerischen Keeper zum Siegtreffer ab. Nur wenige Minuten später sah er dann glatt rot wegen Nachtretens, eine Karte die man geben kann. 

Fazit: Der SVB bekommt langsam Konstanz in die Ergebnisse. Der dritte Sieg hintereinander gibt weiter Sicherheit. Spielerisch ist noch viel offen, logisch da auf Grund der langen Verletztenliste etliche Spieler nicht auf ihren angestammten Positionen spielen,  aber die Einstellung stimmt. Wenn die Verletztenliste kleiner wird, sollte da aber noch reichlich Luft nach oben sein. Weiter so! 

SVB: Wiggers, Görler, Bitterschulte, Hendriks, Löcken, Wegener, Neithart, Meng, Schoof, Chille, Sonnenberg, Hans, Struck, Raffenberg

Trainer- und Betreuerteam: Raffenberg, Neuhaus, Vom Lehn, Horenkamp, Kliem