Fußball  

   

Breitensport  

   

Login Form  

   

Das Leitbild des SV Bausenhagen

Der Vorstand des SV Bausenhagen steht voll und ganz hinter der auf dem Zukunftsworkshop am 23. April 2009 durch einstimmigen Beschluss verabschiedeten Vereinscharta und dem damit einhergehenden Leitbild und erklärt es für alle Mitglieder als allgemeinverbindlich. Demnach stellt die Förderung der Kinder und Jugendlichen den Hauptschwerpunkt der Vereinsarbeit dar. Im Mittelpunkt dieser pädagogischen Arbeit stehen die Förderung der Selbstständigkeit, des Selbstbewusstseins und des Selbstwertgefühls, die Förderung des Verantwortungsbewusstseins und der Gemeinschaftsfähigkeit, die Förderung der Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit sowie die Hinführung zu sozialem Engagement und gesellschaftlicher Mitverantwortung.

Darüber hinaus bilden die folgenden Grundsätze das Fundament für alle sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten sowie für alle Maßnahmen zur Erreichung unserer gemeinsamen Ziele: 

Wir integrieren und akzeptieren Menschen von unterschiedlicher Herkunft und Menschen mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen.

Wir behandeln alle Mitglieder gleichwertig und fördern den gegenseitigen Respekt und die gegenseitige Anerkennung.

Wir beziehen gemäß unserem Logo „Verein für die ganze Familie“ die Familien unserer Vereinsangehörigen aktiv ins Vereinsleben und soweit möglich in die jeweiligen Strukturen mit ein.

Wir setzen uns für die Konfliktprävention ein und bemühen uns bei Konflikten um eine respektvolle Austragung und gerechte Lösungen.

Wir unterstützen die Freiwilligenarbeit aktiv und stärken das Ehrenamt.

Auf und neben dem Fußballplatz sowie im Breitensport verhalten wir  uns entsprechend den Regeln des Fairplays!

Im Sinne dieser Charta wird der jeweilige Vorstand des SV Bausenhagen stets bemüht sein, die Vereinsmitglieder an allen Entscheidungen, die sie betreffen, zu beteiligen und aktiv in Entscheidungsprozesse einzubeziehen.

Für den Vorstand des SV Bausenhagen

Christopher Meisel (1. Vorsitzender)  Hermann Richter (2. Vorsitzender)

Dietrich Thürnau (Ehrenvorsitzender)  Alois Röttger (Ehrenvorsitzender)