Fußball  

   

Breitensport  

   

Login Form  

   

0:0 in Weddinghofen

Mit einem Punkt kehrte der SVB aus Weddinghofen zurück. Zu wenig wurde vom SVB über das ganze Spiel investiert um hier einen sicher möglichen Dreier mit auf die Alm zu nehmen. Nach gutem Beginn verflachte die Begegnung mehr und mehr. In der zweiten Hälfte lediglich ein kurzes Aufflackern bei den Pälzern in der Schlussphase, so gesehen ein leistungsgerechtes Unentschieden.

 

20 Minuten Bausenhagen im Vorwärtsgang

Bausenhagen mit dünner Personaldecke angereist. Bei einem 25 Mann starkem Kader ärgerlich für das Trainerteam. Dennoch begann Bausenhagen gut, bestimmte das Spiel. Man kam zu Chancen. Ein Lattentreffer von Meng der an die Unterkante der Latte ging sprang von der Linie ins Feld zurück, der Nachschuss von Sonnenberg über das Tor. Dann verletzte sich Erdmann musste vom Feld. Auf Grund der Personalsituation grosse Umstellungen erforderlich. Hoffmann in die Innenverteidigung , die Mittelfeldspieler einen zurück, optisch etwas defensiver. Das brachte aber einen Bruch ins Spiel. Es gelang nur noch wenig, gegen einen nicht besonders starken Gegner. Immer wieder unnötige Ballverluste zentral. Viele zweite Bälle wurden schnell verloren. Man hatte noch eine gute Konterchance, das war es.

2. Hälfte beginnt wie 1. endet

Nach der Pause wurde es nicht besser. Hinten stand man gut, vorne gelang wenig. Nach wie vor viele unnötige Ballverluste nach Balleroberung, etliche zweite Bälle wurden verloren. Zu wenig Bewegung im Spiel. 10 Minuten vor Schluss drückte der SVB noch einmal auf das Tempo. Zu spät, aber auch letztendlich nicht druckvoll genug um hier noch den Siegtreffer zu erzielen.

Fazit: Es hätte mehr investiert werden müssen. Die Trainer natürlich auch mit wenig Möglichkeiten durch Wechsel etwas zu verbessern. So muss man mit dem Punkt zufrieden sein. Sehen wir es so: Zu Null gespielt zum zweitem Mal hintereinander. Gegen den SV Frömern wird man im Derby nächste Woche noch eine Schüppe drauf legen müssen.

SVB: Alves, Erdmann, Redeker, Hendriks, Pfahl, Hoffmann, Hans, Meng, Neithart, Gruda, Sonnenberg, Guder, Wiggers

Trainer- und Betreuerteam: Raffenberg, Neuhaus, Kliem