Fußball  

   

Breitensport  

   

Login Form  

   

Testspielniederlage 2:3 gegen IG Bönen 

Gegen den Tabellenzweiten Kreisliga A1 16/17 und selbst den  Aufstieg mit etlichen Neuverstärkungen anpeilende IG Bönen verlor man 2:3. Nach 1:0 Führung Meng in der  ersten sehr guten Halbzeit, verlor man das Spiel nach zahlreichen Auswechselungen zum Wiederanpfiff  in den Schlussminuten unglücklich trotz wiederum guter Leistung. Nach etlichen  Trainingseinheiten in der Anfangsphase der Vorbereitung hatte man noch am Morgen eine Einheit absolviert. 

Bausenhagen bestimmt die erste Hälfte

In der ersten Halbzeit bestimmte Bausenhagen von Anfang an das Spiel. Die Führung bereits nach 4 Minuten durch Meng. Die Kugel lief gut in den Reihen des SVB. Es wurde früh attackiert, man ging auf den zweiten Treffer. Mindestens zweimal empfand man bei guten Chancen den Abseitspfiff als grenzwertig. Allein die Chancenverwertung hätte besser sein können, ja müssen. Wiggers hatte eine ruhige Partie zwischen den Pfosten, lediglich einmal  bei eins gegen eins  wurde er richtig gefordert.

Zweite Halbzeit mit 8 Wechseln

Zur Halbzeit wechselte Trainner Raffenberg auf 8 Positionen, darunter  fünf Neuzugänge (allesamt  aus eigener Jugendarbeit, wenn auch zum Teil zwischenzeitlich woanders spielend). IG Bönen hatte nun etwas mehr vom Spiel. Die umformierten Bausenhagener hielten gut dagegen. Das hier Laufwege erst erarbeitet werden müssen, das Verständnis noch nicht blind ist war vorher  klar. Aber man spielte sehr engagiert. Alves, der Rückkehrer vom Westfalenligisten  Neheim hatte mehr zu tun als Wiggers, zeigte das er eine Verstärkung ist, wie auch die anderen Neuzugänge. In der 74. Minute kassierte man einen Strafstoss nach Handspiel gegen sich, eine sehr harte Entscheidung. Bausenhagen fing sich schnell, bereits in der 76. Minute erzielte Raffenberg die Führung nach schönem Konter.

Zwei Gegentreffer in den letzten 5 Minuten

Abstimmungsprobleme führten zum Ausgleich der Bönener in der 85. Minute. Ganz unglücklich der Gegentreffer in der Schlußminute nach Fehler beim Abspiel. Kann passieren, wie schon gesagt nach den harten Trainingseinheiten kann und darf die Konzentration schon mal nachlassen. Sowohl in der ersten , wie auch in der zweiten Hälfte beschäftigte Konditionstrainer Horenkamp die nicht auf dem Feld stehenden Spieler mit gymnastischen Feinheiten, die nicht zuletzt auch die Kondition forderten.

Fazit: Gelungenes Testspiel, der Zuschauertenor war positiv. Der Verfasser hatte zudem das Gefühl das der SVB bereits eine sehr gute Fitness im Vergleich zum Gegner hatte. 

SVB: Wiggers, Görleer, Pfahl, Hendriks, Löcken, Hoffmann, Neithart, Meng, Chille, Horenkamp, Sonnenberg, Alves, Wegener, Redeker, Erdmann, Gruda, Raffenberg, Bahr, Bitterschulte

Trainer- und Betreuerteam: Raffenberg, Neuhaus, Horenkamp, KLiem