Fußball  

   

Breitensport  

   

Login Form  

   

2:3 Schlappe gegen SuS Oberaden

Mit 2:3 strich der SVB gegen SuS Oberaden die Segel. Nach schneller Führung der Oberadener konnte man ausgleichen. Nach dem Wechsel geriet man schnell mit 1:3 in Rückstand. Pfahl mit dem 2:3 konnte nur noch Ergebniskosmetik machen. Zu viele Eigenfehler ermöglichten den Überaschungssieg des Tabellenletzten.

0:1 nach Sekunden

Bausenhagen trat mit nur einem Auswechselspieler an. Mittlerweile Raffenberg, Chille, Meng, Horenkamp und Jonas Franke verletzt. Bausenhagen kam spät zum Anpfiff aus der Kabine. Zu spät auch nach Sekunden ein Abwehrspieler des SVB der das Abseits aufhob, langer Ball und es stand 0:1 nach einer Minute. Bausenhagen versuchte nun wacher ins Spiel, gegen einen sehr agressiv auftretenden Gegner, zu kommen. Bis zum Strafraum gelang das, dann war aber meist Feierabend. Die Ideen fehlten. Viele Ballverluste, viele Fehlpässe, dennoch mehr Ballbesitz gegen immer gefährlich konternde Oberadener. 

1:1 Sonnenberg

Dann war es soweit. Nach schön vorgetragenem Angriff flankte Pfahl scharf vor das Tor, den Abpraller lochte Sonnenberg in der 23. Minute ein. Bausenhagen kam nun besser ins Spiel, man kontrollierte die Begegnung ohne aber zuviel Gefahr nach vorne auszustrahlen. Nach wie vor viele Fehlpässe und Ballverluste. Den Ellbogencheck gegen den minutenlang benommenen Hoffmann übersah der Schiri  viele kleine Nickligkeiten des Gegners.  Bausenhagen hielt nicht dagegen, letztendlich der Grund auch für die Niederlage. 

1:2 in der 54.

Bausenhagen begann forsch. Viele Unterbrechungen, sowohl Hoffmann noch einmal, als auch Schoof zwei mal wurden behandelt. Schoof blieb liegen, musste zur Behandlung raus. Mit 10 Spielern zu weit aufgerückt, mal wieder langer Ball, den Bausenhagener weggedrückt (kann aber muss man nicht pfeifen) und man lag wieder mit 1:2 hinten. Blaupause etwas später in der 70. Minute. Langer Ball auf die linke Bausenhagener Abwehrseite, weit aufgerückt und es stand 1:3. Spielzüge der Gegner die in dieser Saison immer und immer wieder Erfolg haben.  

Pfahl noch zum Anschluss

Bausenhagen bäumte sich auf. Der erstmals wieder über die volle Distanz gehende Pfahl schoss noch den Anschlusstreffer, aber es sollte nicht sein. Die Oberadener konnten einen nicht unverdienten Sieg bejubeln. Bausenhagen scheiterte an den vielen eigenen Fehlern.

 Fazit: Sicher hat der Schiri viel laufen lassen, was schlecht für den SVB war. Sicher ging man ersatzgeschwächt in die Partie. Sicher aber auch das man  durch Eigenfehler und fehlende Agressivität die Niederlage mit zu verantworten hat. Dazu haben der eine oder andere Leistungsträger momentan ein Formtief. Schade , gegen den Tabellenletzten muss man eigentlich die Punkte holen.  Nicht der Tag der Bausenhagener.

SVB:  Wiggers, Görler, Hans, Löcken, Hendriks, Hoffmann, Wegener M., Pfahl, Schoof, Neithart, Sonnenberg,  Wegener C.

Trainer- und Betreuerteam: Raffenberg, Neuhaus, Vom Lehn, Horenkamp