Fußball  

   

Breitensport  

   

Login Form  

   

Endlich Heimdreier 

 

Mit guter Leistung holte der SVB die ersten drei Heimpunkte der noch relativ jungen Saison. Gegen den favorisierten TSC Kamen geriet man nach 3:0 Führung, sehr gutem Spiel zur Pause ,in der 2. Hälfte doch noch ins Schwimmen. Der Gegner verkürzte noch zweimal bevor Sonnenberg in den letzten Minuten den 4:2 Sieg klar machte.

 

Schnelle Führung durch Neithart

Bausenhagen legte eine Klasse Partie in der ersten Halbzeit hin. Gegen den immer gefährlichen TSC  versuchte man es mit spielerischen Lösungen, das gelang. Schön heraus gespielt der erste Treffer von Neithart in der 14. Minute . Druckvoll weiterhin der SVB. Der TSC konterte allerdings immer wieder, ohne Erfolg. Der endlich wieder zurück gekehrte Wiggers zeigte was man ihm hat.   

 Görler erzielt 2:0

Youngster Görler erzielte nach wiederum sehenswerter Kombination in der 22. Minute das 2:0. Das Spiel wurde härter, viele kleine Provokationen. Der agile Schoof wurde immer wieder provoziert blieb aber ruhig im Gegensatz zum immer hektischerem TSC:

 3:0 durch Raffenberg aus der Distanz

In der 35. Minute erzielte Raffenberg mit schönem Distanzschuss aus 20 Meter Entfernung den 3. Treffer für die Pälzer. Weiter viele kleine Gemeinheiten im Spiel, der Schiedsrichter hatte das Spiel aber im Griff. Kurz vor dem Pfiff ein Bausenhagener Foul im Strafraum. Den Elfer hielt ein wieder mal überragend haltender Tim Wiggers. Wichtig vor der Pause. 

TSC kommt ran auf 3:2

Die Kamener hatten nach der Pause etwas mehr vom Spiel. Der SVB lies etwas zuviel zu. In der 54. Minute der erste Treffer für die Kamener. Die Bausenhagener Konzentration war offenbar nicht mehr hoch genug. In der 71. Minute dann unnötiger Ballverlust vorne, schneller Konter , die Kamener waren wieder dran. Aber die Bausenhagener hatten auch ihre Chancen gehabt. 

Sonnenberg erzielt das erlösende 4:2

Bausenhagen verteidigte aber nun konzentrierter. Die nun auf Alles oder Nichts spielenden Kamener bekamen „Nichts“. In der 87. Minute schloss Sonnenberg zum 4:2 ab. Der Heimsieg war perfekt. Nicht zu vergessen, der TSC gehört wie in der letzten Saison zu den Meisterschaftsaspiranten, der Sieg also um so höher zu bewerten.

Fazit: Ein ganz anderer SVB als gegen den SSV Mühlhausen in der letzten Woche. Die läuferische und kämpferische Einstellung war entscheidend für den verdienten Sieg. Durch die Bank gute Mannschaftsleistung. Wiederum Klasse die Youngster Görler und Schoof, die immer wichtiger für das Team sind. Die Rückkehr von Wiggers und Raffenberg taten dem Team gut. Weiter so.

 SVB: Wiggers, Görler, Wegener, Löcken, Bitterschulte, Hoffmann, Neithart, Raffenberg, Schoof, Hendriks, Meng, Sonnenberg, Chille, Franke

 

Trainer- und Betreuerteam: Raffenberg, Neuhaus, Vom Lehn, Horenkamp, Kliem