Fußball  

   

Breitensport  

   

Login Form  

   

 

 

2:5 gegen BSV Heeren

 

Nach dem Sieg im Derby hatte man sich das anders vorgestellt. Sicherlich fehlten mit dem Matchwinner Tim Wiggers, Jan Hendriks, Florian Chille und Spielertrainer Raffenberg wichtige Stammkräfte, aber die Niederlage hatte andere Gründe. Heeren nahm die Punkte kurioserweise aus den gleichen Gründen mit wie Bausenhagen beim Derbysieg. Optimale Chancenverwertung, dazu ein starker Torwart.  

Schoof erzielt das 1:0

In den ersten 30 Minuten hatte Bausenhagen mehr Spielanteile. Auch die ersten Chancen, ohne die ganz dicken „Dinger“. In der 26. Minute überwand Schoof den gegnerischen Torhüter per Kopf. Man hatte Heeren im Griff, versuchte weiter Druck zu entwickeln. Das Spiel kippte , als man nach zu spätem Abspiel einen Ball zentral vorne überflüssig verlor, dem schnellen Konter folgte der Ausgleich. Die Heerener kamen nun mehr und mehr vor das Bausenhagener Tor. Mit dem Halbzeitpfiff erzielte Heeren den Führungstreffer. Nicht konsequent gestört, einfacher Abschluss Tor.

Sofort 1:3

Nach der Pause der nächste Fehler. Nicht konsequent angegriffen probierte Heeren es in der 48. Minute aus der Distanz, es stand 1:3. Bausenhagen gab nicht auf versuchte nun auf Biegen und Brechen das Spiel zu drehen. Es sollten Chancen um Chancen folgen. Was nicht neben das Tor ging, wurde vom Heerener Keeper zunichte gemacht. In der 65. Minute dann vom 16er ein Treffer von Wegener, der einen schönen Treffer erzielte. Es kam nun Hoffnung auf der Alm auf. Aber Ballbesitz reicht nicht immer um ein Spiel zu gewinnen, wenn man nicht effektiv ist.

Heerener Doppelschlag

Sicher machte Bausenhagen nun weiter auf. Zwei aufeinanderfolgende Konter in Minute 75. und 76. brachen dann den Bausenhagener Widerstand endgültig. Wiederum zweimal aus der Distanz drauf gehalten, die Treffer 4 und 5, der Endstand.

Fazit: Eiskalte Chancenverwertung, hinten aufopferungsvoll verteidigt mit gutem Keeper, das reichte Heeren für den klaren , vielleicht um ein oder zwei Tore zu hohen Sieg. Der eine oder andere Bausenhagener , so hätte sich der Autor gewünscht, hätte mal etwas mehr dagegen halten sollen, was aber nicht die Aufforderung zu unfairem Spiel sein soll.

SVB: Peters, Wegener, Hans, Bitterschulte, Hoffmann, Neithart, Meng, Schoof, Horenkamp, Sonnenberg, Löcken, Struck, Franke

Trainer- und Betreuerteam: Raffenberg, Neuhaus, vom Lehn, Horenkamp, Kliem