Fußball  

   

Breitensport  

   

Login Form  

   

Doppelsieg am Doppelspieltag

Die Reserve gewann das Auftaktspiel auf der Alm souverän mit 4:0 und festigte den 3. Tabellenplatz. Das A-Team gewann mit 2:0 gegen GW Cappenberg und nahm erfolgreich Revanche für die Hinspielniederlage. Bei angenehmen Temperaturen sahen die Zuschauer auf der Alm zwei gute Spiele der Heimteams.

 

SV Bausenhagen dominiert Cappenberg

Der SVB begann konzentriert und versuchte den immer gefährlichen Gegner in die Defensive zu drücken. Das gelang bis zum Strafraum gut, die Flügel kamen immer wieder durch, das letzte erfolgreiche Abspiel in die Spitze allerdings oft zu durchsichtig. Die Abwehr der Cappenberger stand gut. Das gleiche kann man auch von der Bausenhagener Defensive sagen, die Cappenberger waren immer wieder durch Konter und lange Bälle gefährlich. Was durchkam pflückte Wiggers herunter.

Löcken bricht den Bann

Der SVB machte weiter und spielte auf Sieg. In der 57. Minute dann endlich soweit. Nach Ecke, mehreren Versuchen hämmerte der aufgerückte Löcken den Ball ins Netz. Der Gegner versuchte nun Vieles, hatte auch einen Lattentreffer. Aber bereits im Mittelfeld störte man früh und unterbrach den Spielfluss. Gefährlich wurde es über außen.

Sonnenberg 2:0

Die Pälzer hatten nun etliche Chancen, die Cappenberger rückten auf. Das ergab nun mehr und mehr Möglichkeiten für Bausenhagen. In der 73. Minute war es soweit. Nach mehreren Versuchen prallte der Ball vom Pfosten ins Feld und Sonnenberg stand da wo eine Spitze stehen soll. 2:0 die Vorentscheidung. Man hatte das Spiel nun im Griff, ein weiterer Treffer sollte nicht fallen.

Fazit: Endlich mal wieder ein Heimsieg nach etlichen Remis zu Hause. Nächste Woche kommt der Meister aus Holzwickede zum Saisonfinale.

SVB: Wiggers, Hans, Wegener M., Löcken, Wegener C., Hoffmann, Neithart, Chille, Hendriks, Horenkamp, Raffenberg, Bitterschulte, Sonnenberg, Struck

 

Trainer- und Betreuerteam: Raffenberg, Neuhaus, Vom Lehn, Horenkamp

Reserve marschiert

Die Reserve zeigte wieder mal ein gutes Spiel. In der 12. Minute ging man in Führung durch gegnerisches Eigentor, bestimmte das Spiel bis zur Halbzeit. Boeske, Kröll und Kaspar machten nach der Halbzeit schnell alles klar. Zu jeder Zeit hatte man den Gegner im Griff, obwohl man auch nicht alle Spieler an Bord hatte. Der dritte Platz scheint sicher. Drei Punkte Vorsprung vor dem letztem Spieltag und ein erheblich besseres Torverhältnis als der Vierte.

SVB: Dirks, Gräbe, Klasmeier, Sommer, Nierhoff, Kröll, Kaspar, Böske, Menz, Ladny, Schimmel, Schein, Beuke

 

 

Trainer: Böske