Fußball  

   

Breitensport  

   

Login Form  

   

Heimniederlage gegen BSV Heeren

Reserve erkämpft 3:3 

 

Ein wenig unterhaltsames Spiel sahen die Zuschauer bei herrlichem Wetter auf der Alm. Nach schwungvollem Beginn erlahmte das Spiel der Pälzer, fing sich noch vor dem Halbzeitpfiff das 0:1. In der zweiten Hälfte gelang es nicht mehr den Spieß umzudrehen. Ganz im Gegensatz dazu die Reserve, der es nach 1:3 Rückstand, in einer mitreißenden  Partie noch  gelang auszugleichen.

Eckenfestival

Der SVB begann recht schwungvoll, versuchte viel um zum Erfolg zu kommen. In den ersten 30 Minuten bestimmte man das Spiel. Deutliches Zeichen etliche  Eckstösse, die aber außer einem Kopfball von Neithart an den Querbalken nichts brachten. Eine weitere Großchance konnte von Meng nicht genutzt werden. Gegen Ende der ersten Halbzeit verflachte das Spiel der Gastgeber, die Heerener kamen besser ins Spiel. So verwunderte es nicht das diese in der 35. Minute den Führungstreffer erzielten. 

Nach der Pause „Sommerfußball“

In der zweiten Hälfte versuchte der SVB weiter den Ausgleich zu erzielen. Viel Produktives sprang dabei nicht heraus. Einige Chancen, aber die ganz Zwingenden ergaben sich nicht. Viele Fehler im Aufbauspiel, die Laufbereitschaft entsprach dem warmen Wetter. Immer wieder einfache Fehler im Paßspiel , das Flügelspiel funktionierte nicht.  Heeren beschränkte sich aufs Verteidigen, konterte aber immer wieder wenn der SVB die Bälle unnötig verlor. So darf man sich über die Niederlage nicht beschweren. 

Fazit: Der Biss fehlte an diesem Tag um hier mehr zu reißen gegen einen nicht sonderlich starken Gegner. Dazu wieder einmal die schlechte Chancenverwertung, die sich durch die ganze Saison als roter Faden zieht. Die Entscheidungen in der Saison sind gefallen, das merkte man dem Spiel an. 

SVB: Wiggers, Hendriks, Hans, Löcken, Bitterschulte, Hoffmann, Neithart, Raffenberg, Chille, Meng, Sonnenberg,  Wegener M., Franke, Horenkamp    

Trainerteam: Raffenberg, Neuhaus, Vom Lehn, Horenkamp, Kliem

Reserve fightet sich zum 3:3

Die Reserve bot im Vorspiel eine sehenswerte Leistung. Man ging in der 13. Minute durch Ladny in Führung. Dann kassierte man noch vor der Halbzeit zwei Gegentreffer. Nach der Pause ging Heeren der Tabellenzweite mit 3:1 in Führung, das Spiel schien entschieden. Doch der SVB zeigt Herz und kämpfte mit Erfolg weiter. In der 75. Minute erzielte C. Weber den Anschlusstreffer. Man machte Druck und Nierhoff erzielte in der 85. Minute den verdienten Ausgleich.  Fast hätte man noch den Siegtreffer erzielt, man war nah dran. Das Unentschieden geht aber in Ordnung. Saul riskierte in den Schlussminuten mehrfach Kopf und Kragen und hielt den Sieg fest. 

Fazit: Weiterhin steht man an 3. Stelle. Dem Tabellenzweiten Heeren verdarb man die Möglichkeit sich noch näher an den Tabellenführer zu schieben und hat wahrscheinlich keine Chance mehr die Meisterschaft zu gewinnen.

 SVB: Saul, Beuke, Klasmeier, Sommer, Nierhoff, Kröll, Weber C., Boeske, Manz, Weber Jj., Ladny, Brambring, Menz , Witton , Bauer, Schimmel

 Trainer: Boeske