Fußball  

   

Breitensport  

   

Login Form  

   

0:0 gegen RW Unna 

Torlos trennte sich der SVB von RW Unna. In der ersten Hälfte ein spielbestimmender SVB, der allerdings nur eine Großchance hatte. In der zweiten Hälfte die Unnaer aktiver, beide Teams neutralisierten sich. Insgesamt ein gerechtes Unentschieden

SVB ohne drei

Der SVB verzichtete notgedrungen auf Spielertrainer Raffenberg gelb gesperrt. Löcken gelb gefährdet wurde für das Spiel am Gründonnerstag in Kamen vorsichtshalber nicht eingesetzt, da man dort personell in der Innenverteidigung Probleme hätte. Meng fehlt in der zweiten Woche verletzt. Der SVB versuchte in der ersten Hälfte sicher zu stehen und von hinten heraus das Spiel zu machen. Bis zum Strafraum gelang das gut. Bis auf eine Großchance für Hendriks war am Strafraum aber Schluss. Das Flügelspiel lahmte, im Sturmzentrum  fehlten Mittelstürmer Sonnenberg die Zuspiele und Flanken um erfolgreich zu sein , er hing wie man so schön sagt „in der Luft“. Die Defensive  stand, im Gegensatz zu den letzten beiden Begegnungen in Massen und Mühlhausen gut. 

2. Hälfte ausgeglichen

Die 2. Hälfte gestaltete Unna offener, versuchte besser in das Spiel zu kommen. Bausenhagen verteidigte gut, konnte bereits im Mittelfeld viele Angriffe unterbinden. Bis auf einen Pfostenschuss , der eher zufällig nach Fehler heraus sprang, aber auch für Unna nichts Zählbares. Bausenhagen versuchte zu kontern, aber immer wieder lief man sich fest oder konnte die Zuspiele nicht anbringen. Einen Freistoss von Neithart kratzte der Unneraner Keeper aus dem Winkel kurz vor Spielende, das war es dann aber auch.

Fazit: Der SVB konnte sich trotz der Ausfälle stabilisieren. Die Defensivarbeit war stark wie in der Hinrunde. Nach vorne konnte man zu wenig Chancen erarbeiten um erfolgreich zu sein, nicht zuletzt wegen der personellen Probleme.  Insgesamt kann man mit dem Punkt zufrieden sein.   

SVB: Wiggers, Wegener M., Hans, Wegener C., Bitterschulte, Hoffmann, Neithart, Hendriks (72. Vellmer), Pfahl, Horenkamp, Sonnenberg

 Trainerteam: Raffenberg, Neuhaus, Horenkamp

 SVB II spielt ebenfalls Remis

Im Vorspiel trennte sich die Reserve vom TSC Kamen III, dem Tabellennachbarn, leistungsgerecht  mit 1:1. In einer insgesamt ausgeglichenen Partie stand das Ergebnis bereits nach der ersten Hälfte fest. Beuke glich in der 40, Minute, nach  kurz vorher erzieltem Führungstreffer der Kamener aus. In der zweiten Hälfte hatte der SVB die besseren Möglichkeiten, kann sich aber bei Saul bedanken der spektakulär den Siegtreffer des TSC kurz vor Ende der Begegnung verhinderte. 

SVB: Saul, Beuke, Kröll, Sommer (76. Reinold), Klasmeier, Brambring (46. Menz), Weber, Boeske, Nierhoff, Ladny, Manz  

Trainer: Boeske