Fußball  

   

Breitensport  

   

Login Form  

   

3:8 herbe Niederlage in Massen 

Nach der formidablen Hinrunde  kommt der SVB in der Rückrunde nicht in Tritt. In Massen lag man nach kapitalem Fehler bereits nach Sekunden hinten, kassierte noch weitere 3 Treffer in der ersten Halbzeit. 4 weitere sollten in der 2 Hälfte folgen. Drei eigene Treffer konnten das Bild aber insgesamt kaum aufhübschen.

 

 

Gegentreffer nach Sekunden

Beim Warmmachen signalisierten die angeschlagenen  Stammkräfte Meng und Hoffmann das es an diesem Tag nicht ging. Der Schiedsrichter pfiff an und der erste Fehlpass, von vielen an diesem Tag, leitete umgehend den Massener Führungstreffer an. Die in der Hinrunde so viel gelobte Defensivarbeit, eigentlich die Bausenhagener Trumpfkarte,  funktionierte nicht. Die gar nicht mal so starken Massener hatten immer wieder leichtes Spiel. Mit 4 Treffern, zum Teil nach kapitalen Fehlern des SVB war man noch gut bedient. Man hatte in der Vorwärtsbewegung wenig Zwingendes zu bieten.

 Zweite Halbzeit beginnt wiederum desolat

Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Im Minutentakt erhöhten die Massener auf 7:0 bis zur 52. Minute. Ein kurzes Aufbäumen des SVB brachte noch zwei eigene Zähler durch Chille in 56. und Pfahl in der 59. Minute. Die Messe hier an der Sonnenschule in Massen war aber längst gelesen. Massen, mittlerweile im Schongang,  erhöhte auf 8:2, in der 82. Minute das 3:8 durch Chille. Es klappte an diesem Tag wenig, um nicht zu sagen „Nichts“. 

Fazit: Die Defensivarbeit des gesamten SVB-Teams  ist im Gegensatz zur Hinrunde, wo man die zweitbeste Abwehr hatte kaum wieder zu erkennen. Dies deutete sich bereits in Mühlhausen an. 14 Gegentreffer in 4 Spielen ein Spiegelbild. Seltsam auch die Kopfballschwäche in der Abwehr, bei hohen Bällen brannte es lichterloh im Bausenhagener Strafraum.  Das es gegen die wieder erstarkten Massener schwer würde, wusste man vorher. Mit solch einem Ergebnis hatte man nicht gerechnet. Viel Arbeit für das Trainerteam, welches nach dem Spiel restlos bedient war.   

SVB: Wiggers, Vellmer, Chille, Löcken (62. Bitterschulte), Wegener C., Hans, Neidhart, Hendriks, Pfahl, Raffenberg, Sonnenberg

Trainerteam: Raffenberg, Neuhaus, vom Lehn, Horenkamp