Fußball  

   

Breitensport  

   

   

SVB zwingt Holzwickeder SC (Westfalenliga) in Wiederholungsspiel!

 Ein sehenswertes Spiel für die Bausenhagener Fans wurde vom Team des SVB geboten! Gegen den Westfalenligisten kam man in die Verlängerung. Diffuse Lichtverhältnisse zwangen den Schiri zum Abbruch in der fortschreitenden Dämmerung nach 105 Minuten. Kurz zuvor hatte , bei kaum noch zu sehendem Spielgerät Holzwickede den Führungstreffer erzielt.

 

 Die Erwartungen vor dem Spiel waren auf eine möglichst knappe Niederlage ausgerichtet. Holzwickede , im Gegensatz zur 2. Runde  in Niederaden (10:9 nach Elfmeterschiessen), mit der ersten Garnitur angetreten kannte das Geläuf noch vom  knappen Sieg (3:2) bei der Platzeröffnung. Der HSC  bestimmte das Spiel in den ersten 20 Minuten klar, gefühlte 80 % Ballbesitz für die Mannen von der Emscher. Bausenhagen versuchte die Räume eng zu machen, stand tief versuchte aber immer wieder Konter zu setzen.  In der 29. Minute der Führungstreffer für die Holzwickeder, eher eine Zufallsproduktion nach dem der Ball Gohr nach Abwehr vor die Füße geköpft wurde. Die Bausenhagener zeigten, das man nicht gewillt wahr hier eine standesgemässe Niederlage zu kassieren. Man kam etwas besser ins Spiel, die Konter wurden gefährlicher trotz Feldüberlegenheit des Gegners. Dieser hatte kaum dicke Chancen, die Abwehr der Grünen (heute weinrot) stand gut. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte  nach Pressing auf die gegnerische Mannschaft Jonas Folger den Ausgleich.

 In der zweiten Hälfte lief es ähnlich wie in der Schlussphase der ersten 45 Minuten. Holzwickede versuchte Druck aufzubauen, die Bausenhagener störten im Mittelfeld, es wurde konsequent verteidigt, dicke Chancen hatte der HSC kaum noch. Der HSC wurde nun deutlich unruhig, die Spieler lauter, die Fouls des Westfalenligisten häuften sich. Es ging in die Verlängerung, zur Verwunderung der Zuschauer, war es doch arg dunkel und man erwartete Spielabbruch.

 Holzwickede versuchte nun den Siegtreffer zu erzielen, bei Sichtverhältnissen  die den Ball nur noch erahnen liessen. In der 105. Minute war es soweit, die Blauen erzielten den 2. Treffer. Kurze Zeit später pfiff der Schiri aber nicht mehr die 2. Hälfte der Verlängerung an. Spielabbruch und Neuansetzung zu einem noch nicht bekanntem Zeitpunkt.

 Eine nicht hoch genug ein zu schätzende Vorstellung unserer Mannschaft gegen einen Gegner der in der Westfalenliga spielt. Grosses Lob an Spieler und Trainerteam.

 SVB: Wiggers 1, Vellmer 2, Wegener M. 3, Löcken 4, Wegener C. 5, Hoffmann 6, Neithart 7, Hendriks 8, Meng 9, Chille 10, Franke 11 (73. Minute) Sonnenberg 12

 Trainerteam: Raffenberg, Neuhaus, Vom Lehn